Kommende Kinostarts.

KOMM UND SIEH startet morgen am 22. Oktober, der letzte Film, den Jörg programmatisch verantwortet. Mit HORROR NOIRE: A HISTORY OF BLACK HORROR, RUBEN BRANDT, DAS LETZTE LAND beginnt nun eine neue Ära bei Drop-Out, mit Stefan (Schimek) als Programmchef. Programmvorschläge könnt ihr künftig an ihn richten: stefan@dropoutcinema.org

Neue Genossen und Steady-Follower!

Gegenwärtig sind wir 62 Genossen, die 74 Anteile gezeichnet haben. Neu dabei in diesem Jahr sind Pascal Meißner und Weltblick e.V. (Betreiberverein des “Burg Theater” in Burg). Zudem gibt es seit Kurzem die Möglichkeit, uns auf Steady zu unterstützen, dort sind es gegenwärtig 12 wertvolle Unterstützer, siehe https://steadyhq.com/de/cinemaobscure
Dieses Jahr wird es eine kleine Weihnachtstombola unter allen Genossen und Steady-Followern geben. Seid gespannt!

Auszeichnung durch die DEFA-Stiftung!

Die DEFA-Stiftung hat uns in diesem Jahr für unsere engagierte Verleiharbeit ausgezeichnet!
In der Begründung heißt es:
“Der Filmverleih hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Programmvielfalt in deutschen Kinos zu fördern
und Filme zu unterstützen, die es schwer haben, einen Verleih zu finden. Unter dem Label „Cinema
Obscure“ bietet Drop-Out exzentrischen Filmen von zumeist jungen Filmemachern eine Plattform. In
der Vergangenheit förderte der Verleih unter dem Titel „DOKfilm“ auch Dokumentarfilmproduktionen
mit gesellschaftlich-relevanten Fragestellungen.”
Dazu gibt es hier eine Pressemitteilung: https://www.defa-stiftung.de/fileadmin/DEFA_Stiftung/Dateien/Pressemitteilungen/PM-2020/Pressemitteilung_15_2020.pdf

Neue Programmleitung

Some News!
Ab sofort wird Stefan Schimek bei Drop-Out Cinema die Programmleitung übernehmen und künftig für obskures Filmprogramm in den Kinos sorgen!
Jörg van Bebber rückt in den Programmbeirat und wird sich künftig ganz auf Vorstandstätigkeit und Geschäftsführung konzentrieren.

Stefan koordiniert seit seiner Gründung Anfang 2015 das SHIVERS Film Festival im Zebra Kino Konstanz sowie die dazugehörige “Moonlight Madness”-Reihe, SHIVERS Previews und hat diverse Filmreihen kuratiert.
Künftig sorgt Stefan dann also für obskures Verleihprogramm in ganz Deutschland, Österreich, Schweiz…
Das Programm, das bis Oktober geplant ist*, wurde noch von Jörg van Bebber kuratiert, danach ist Stefan hauptverantwortlich! Wir freuen uns sehr!

*das vollständige Line-up bis Oktober wird in Kürze bekanntgegeben.

Drop-Out Cinema – Pläne 2020

Künftig wird sich Drop-Out Cinema vollständig auf das Verleihprogramm “Cinema Obscure” konzentrieren, derzeit sind geplant:

16.7. AFTER MIDNIGHT

23.7. SWORD OF GOD

Als letzter Dokumentarfilm-Start ist für September geplant:

24.9. FREIE RÄUME

Drop-Out Cinema wird künftig Filme parallel im Kino und als “Virtual Cinema” veröffentlichen, soweit dies lizenzrechtlich möglich ist.

D.h. wir starten Film im Kino und als VoD, teilen aber die VoD-Erlöse mit den Kinos, die unsere Filme auf der großen Leinwand zeigen.

Drop-Out Cinema – Phase 2

24. Juni 2015

Kinoverleih genossenschaftlich: Seit nunmehr etwas mehr als zwei Jahren ist Drop-Out Cinema als Filmverleih aktiv. Dabei waren wir für allerlei Verleih-Experimente offen: Manches hat erstaunlich gut funktioniert, bei vielen Aufgaben sind wir aber auch an Grenzen gestossen.

Nun im dritten Jahr läuten wir “Phase 2” ein und ändern einiges, setzen alte und neue Schwerpunkte:

Continue reading